Der Trillium-Verlag: hochwertiger Fachjournalismus in der Medizin

Der Trillium-Verlag steht für hochwertigen Fachjournalismus und praxisorientierte Fortbildung in der Medizin. Mit seinen Zeitschriften Trillium Diagnostik, Trillium Krebsmedizin,Trillium Immunologie und Trillium Extracellular Vesicles setzt sich der Trillium-Verlag für eine fundierte Berichterstattung über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Diagnostik und Therapie ein.


Trillium Akademie - Workshops und Symposien

Die Trillium Akademie bietet Symposien und Workshops zu zukunftsweisenden Themen aus der Labormedizin und Onkologie an. Unsere Inhalte orientieren sich an den neuesten Entwicklungen und den Bedürfnissen unserer Teilnehmer. Interdisziplinarität, praxisorientiertes Lernen und die Möglichkeit zu einem engen, persönlichen Austausch stehen bei unseren Veranstaltungen im Vordergrund.



Der Trillium Verlag stellt als einziger deutschsprachiger Anbieter Test- und Systemübersichten aus dem gesamten Bereich der In-vitro-Diagnostik online zur Verfügung. Sie erhalten in nur wenigen Klicks eine objektive Gegenüberstellung redaktionell aufwändig aufbereiteter Informationen der einschlägigen Anbieter.

Es stehen bereits über 70 Test- und Systemübersichten online!



April 2021


23.04.2021 - 24.04.2021 in Online

Hämostase Update 2021

23.04.2021 - 24.04.2021 in Edingburgh (Großbritanien)

Europäisches Internationales Nierenkrebs-Symposium - European International Kidney Cancer Symposium

26.04.2021 - 30.04.2021 in Valenzia (Spanien)

2. SIOP Europe 2021 Annual Meeting of the European Society for Peadiatric Oncology


Aktuelle Printausgaben


Trillium Diagnostik Heft 1/2021

Die Pandemie treibt uns an

Dr. Sabine Ramspott, Chefredakteurin

Unter dem flapsigen Titel „Alles Corona, oder was?“ erschien das Editorial in Ausgabe 2/2020 von Trillium Diagnostik, in der wir erstmals ausführlich über die Diagnostik von SARS-CoV-2 berichteten. Wenn Sie die vorliegende Zeitschrift durchblättern, erhalten Sie vermutlich den Eindruck, dass dieser Ausspruch auch für diese Ausgabe gilt.

Weiterlesen


Trillium Krebsmedizin Heft 2/2021

Multiples Myelom – Behandlungsoptionen im permanenten Wandel

Die Behandlungsmöglichkeiten des Multiplen Myeloms haben sich in den vergangenen Jahren enorm weiterent-wickelt, und diese rasante Entwicklung wird sich auch in den kommenden Jahren unvermindert fortsetzen.
Alles begann vor etwa 60 Jahren, als die Erkrankung erstmals erfolgreich mit dem Zytostatikum Melphalan behandelt werden konnte – eine Behandlung, die zehn Jahre später durch die Kombination aus Melphalan mit einem Glukokorti-koid erweitert wurde. Über nahezu vier Dekaden war diese Kombinationsbehandlung als Therapiestandard beim Multiplen Myelom etabliert. Die Behandlungsergebnisse waren allerdings im Vergleich zu denen, die wir heute mit modernen Kombinationsbehandlungen erreichen können, sehr eingeschränkt. So lag die Rate der kompletten Remissionen unter einer Behandlung mit Melphalan plus Kortikoid nur bei rund 5 %, und die Patienten überlebten im Mittel lediglich zwei bis drei Jahre.

Weiterlesen


Trillium Immunologie Heft 1/2021

Signalwege in der klinischen Immunologie

Das Immunsystem ist für die Unversehrtheit und das reibungslose Funktionieren des gesamten menschlichen Körpers unter Einbeziehung aller Organe verantwortlich. Daher ist die klinische Immunologie ein Fach, das nicht nur die Krankheiten der Immunschwäche, Hämatologie, Rheumatologie und Allergie umfasst, sondern ein Querschnittsfach, das alle Organsysteme von der Neurologie, Endokrinologie und Gastroenterologie bis hin zur Augenheilkunde, Kardiologie und Infektionskrankheiten einschließt, um nur einige zu nennen.

Weiterlesen


EU-Zulassung für Crizanlizumab zur Prävention vaso-okklusiver Krisen bei Sichelzellkrankheit

Die Europäische Kommission hat den monoklonalen Antikörper Crizanlizumab zur Prävention rezidivierender vaso-okklusiver Krisen (VOC) – auch…

Weiterlesen

Zulassung für Niraparib als Erstlinien-Erhaltungstherapie beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom

Die Europäische Kommission hat den Poly(ADP-Ribose)-Polymerase (PARP)-Inhibitor Niraparib als Monotherapie zur Erstlinien-Erhaltungstherapie bei…

Weiterlesen

Nivolumab beim Ösophaguskarzinom

Nivolumab ist in der EU zur Behandlung erwachsener Patienten mit nicht resezierbarem fortgeschrittenem, rezidiviertem oder metastasiertem…

Weiterlesen

Acalabrutinib für die CLL zugelassen

Die Europäische Kommission hat den BTK-Inhibitor Acalabrutinib als Monotherapie oder kombiniert mit Obinutuzumab zur Behandlung erwachsener Patienten…

Weiterlesen

Olaparib kombiniert mit Bevacizumab für das fortgeschrittene Ovarialkarzinom und als Monotherapie für das mCRPC mit BRCA1/2-Mutation zugelassen

Am 03. November 2020 wurde Olaparib in der Europäischen Union für die Erstlinien-Erhaltungstherapie in Kombination mit dem Angiogenesehemmer…

Weiterlesen

Zulassung für Nivolumab plus Ipilimumab in Kombination mit zwei Zyklen einer Chemotherapie als Erstlinienbehandlung des metastasierten NSCLC

Die Europäische Kommission hat die Zulassung von Nivolumab plus Ipilimumab mit zwei Zyklen einer platinbasierten Chemotherapie für die…

Weiterlesen

Neues Forschungsgebäude für das UKE: Bund fördert Neubau mit rund 22,7 Millionen Euro

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) baut sein neues Forschungsgebäude Campus Forschung II und Hamburg Center for Translational Immunology…

Weiterlesen

66 Millionen Euro für das Berliner Spin-Off T-knife

Von der ersten Idee im biomedizinischen Labor bis zur Therapie ist es meist ein langer Weg. Es braucht Zeit – und vor allem auch viel Geld. Seit etwa…

Weiterlesen

Weniger Komplikationen nach Organtransplantation

Eine großangelegte internationale Studie unter Federführung des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) und der Charité – Universitätsmedizin Berlin…

Weiterlesen

Rheuma: Mit weniger Kortison auskommen – Große multinationale Studie beurteilt frühzeitige Absetzung

Müssen Kortisonpräparate bei chronischen Entzündungskrankheiten wie Rheuma langfristig genommen werden? Oder lässt sich die Therapie frühzeitig…

Weiterlesen

Entzündungshemmer senken das Risiko für eine Infektion

Die über 2.000 Teilnehmer umfassende Corona-Antikörperstudie des Deutschen Zentrums Immuntherapie (DZI) am Universitätsklinikum Erlangen wurde nun im…

Weiterlesen

Die Tricks des Immunsystems: Wie sich die T-Zellen-Antwort bei chronischen Virus-Infektionen verändert

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung trägt das Zytomegalievirus in sich. Die meisten Menschen spüren nichts von der Infektion – ihr Immunsystem…

Weiterlesen

T-Lymphozyten spielen wichtige Rolle für Krankheitsverlauf bei COVID-19

Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 können sehr unterschiedlich verlaufen – einige Menschen bleiben völlig ohne Symptome oder zeigen einen…

Weiterlesen

Freiburger Forschende finden fehlendes Bindeglied in der Immunantwort

Die T-Lymphozyten des Immunsys­tems sorgen dafür, dass infizierte Zellen oder Krebszellen zerstört werden. Dazu müssen sie die Gefahr erkennen: Als…

Weiterlesen

Immunprotein hemmt Sars-CoV-2

Ein Protein, das vom menschlichen Immunsystem produziert wird, kann Coronaviren stark hemmen, darunter auch Sars-Cov-2, den Erreger von Covid-19. Ein…

Weiterlesen