Der Trillium-Verlag steht für hochwertigen Fachjournalismus in der Medizin

Mit seinen Zeitschriften Trillium Diagnostik (TD), Trillium Krebsmedizin (TK) und Trillium Immunologie (TI) setzt sich der Trillium-Verlag für eine fundierte Berichterstattung über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Diagnostik und Therapie ein. Dabei berücksichtigen wir vor allem Themen von interdisziplinärer Bedeutung und versuchen, auch komplexe Zusammenhänge verständlich darzustellen.

Weiterlesen


Online CME-zertifizierte Fortbildung

In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Fortbildungspunkte im Rahmen der Fortbildungsverpflichtung zu erwerben.

Weiterlesen


Neue CME-Beiträge (Fragebogen als PDF zum Download):

Trillium Diagnostik Heft 4/2018

Monitoring neuer Hämophilietherapeutika

Trillium Krebsmedizin Heft 8/2018

Akute myeloische Leukämien (AML) bei Kindern und Jugendlichen


Der Trillium Verlag stellt als einziger deutschsprachiger Anbieter Test- und Systemübersichten aus dem gesamten Bereich der In-vitro-Diagnostik online zur Verfügung.

Sie erhalten in nur wenigen Klicks eine objektive Gegenüberstellung redaktionell aufwändig aufbereiteter Informationen der einschlägigen Anbieter.

Es stehen bereits über 70 Test- und Systemübersichten online!

Kompakte Systeme für die Durchflusszytometrie (mit tabellarischer Übersicht)

Von der Forschung in die Routine

Die Durchflusszytometrie hat inzwischen ihren festen Platz in der Laboranalytik gefunden, obwohl sie zu den Techniken gehört, deren Automatisierung nicht einfach und vielleicht auch nicht immer sinnvoll ist. Es kommt auf die Art der Anwendung an. Die zehn hier tabellarisch vorgestellten kompakten Durchflusszytometer (DFZ) bilden einen guten Querschnitt durch das, was aktuell auf dem Markt der Forschungs- und Routinegeräte verfügbar ist.

Weiterlesen



Mai 2019


04.05.2019 - 07.05.2019 in Wiesbaden

125. DGIM (Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin)

21.05.2019 - 23.05.2019 in Mainz

17. Jahrestagung der Krebsimmuntherapie CIMT Annual Meeting

21.05.2019 - 23.05.2019 in Hannover

LABVOLUTION (Biotechnica) 2019


Aktuelle Printausgaben


Open Access

Trillium Diagnostik Heft 4/2018

Editorial:Wechselwirkungen

Prof. Dr. Georg Hoffmann
Herausgeber

Tom Patterson, Psychologieprofessor an der Universität von San Diego, lag Mitte 2016 nach wochenlangem Koma im Sterben. Während eines Ägyptenurlaubs hatte er sich eine Infektion mit Acinetobacter baumannii (Spitzname Iraquibacter) eingefangen, gegen den auch Reserveantibiotika nichts ausrichten konnten.
In dieser verzweifelten Situa­tion ergriff Pattersons Frau Steffanie die Initiative. Als Leiterin am Global Health Institute in San Diego war sie mit der – bereits vor 100 Jahren gegen Pest  und Cholera eingesetzten – Bakterio­phagentherapie  vertraut...

Weiterlesen


Trillium Krebsmedizin Heft 1/2019

Editorial -ASH 2018: Erstlinientherapie der CLL und CAR-T-Zellen gewinnen an Fahrt

Josef Gulden

Der Höhepunkt und Abschluss des hämatologischen Jahres, der ASH-Kongress, fand Anfang Dezember 2018 zum wiederholten Mal im südlichsten Kalifornien, in San Diego, statt. Von den Waldbränden, die Südkalifornien in den Monaten vorher heimgesucht hatten, war hier nichts zu bemerken; am Tag nach dem Kongressende trübte sich das Wetter sogar ein und brachte den lang ersehnten Regen. Beim Kongress selbst waren für das subjektive Auge des Berichterstatters zwei Dinge bemerkenswert:

Erstlinientherapie der CLL

In der Erstlinientherapie der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) kündigte sich in zweifacher Hinsicht ein Paradigmenwechsel an... 

Weiterlesen


Trillium Immunologie Heft 4/2018

Chronisch entzündliche Erkrankungen

Neue Behandlungsmethoden für rheumatologische Erkrankungen

Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Joachim R. Kalden

Das Therapierepertoire für die Behandlung rheumatologischer Erkrankungen hat sich insgesamt signifikant gebessert. Festzustellen bleibt, dass nur etwa 70% der Patienten auf die Behandlung ansprechen. Weiterhin ist keine Heilung möglich, sondern in der Regel muss eine lebenslange Therapie mit diesen neuen Medikamenten durchgeführt werden. Ziel zusätzlicher Studien muss es daher sein, über die Pathogenese weitere Informationen zu erhalten, um so gegebenenfalls vorbeugend behandeln zu können bzw. eine Heilung zu erzielen. In jedem Fall wird die Einführung digitaler Mechanismen die Entwicklung individualisierter Therapien für den Patienten verbessern.


4. Münchner Point-of-Care Testing-­Symposium

Point-of-Care-Testing (POCT) sind Analysen, deren Durchführung direkt am Patientenbett oder in unmittelbarer räumlicher Nähe zum Patienten erfolgt....

Weiterlesen

Bewährtes erhalten! Haben wir geschafft.

Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) entwickelt sich gerade zu einem der größten Versorgungsgesetze der vergangenen Jahre. Doch während...

Weiterlesen

Rekordfinanzierung und gute Stimmung

Im Jahr 2018 haben deutsche Biotechnologieunternehmen mehr Geld als jemals zuvor eingeworben. Aus Recherchen von BIO Deutschland geht hervor, dass im...

Weiterlesen

Was hat der Brexit mit der Labormedizin der Schweiz zu tun?

Die Labormedizin in der Schweiz möchte klinische Einbettung, Dienstleistungsgedanken und Qualitätssicherung in allen Aspekten hochhalten. Im Rahmen...

Weiterlesen

Rückgang im Diagnostikmarkt

Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) hat die Ergebnisse der jährlichen Befragung des Verbandes zur Marktentwicklung 2018 sowie zu den...

Weiterlesen

IVD im Spannungsfeld der EU-Verordnung

Seit Mai 2017 ist die EU-Verordnung über In-vitro-Diagnostika (IVD) in Kraft. Diese ist deutlich umfangreicher als die zuvor gültige Richtlinie und...

Weiterlesen

Einheitlicher Farbcode für Blutentnahmeröhrchen

Laboratoriumsmedizinische Untersuchungen bilden die Grundlage für bis zu 70% aller Diagnosen und Therapieentscheidungen. Passend zu den jeweiligen...

Weiterlesen

Streptozocin zur Behandlung neuroendokriner Tumoren zugelassen

In elf Ländern der EU wurde Streptozocin (Zanosar®) zugelassen und ist damit erstmals in Deutschland zur Behandlung inoperabler, fortgeschrittener...

Weiterlesen

CAR-T-Zellen: Neuartiges Erstattungsmodell für Gentherapien

Novartis und die GWQ ServicePlus AG (Gesellschaft für Wirtschaftlichkeit und Qualität bei Krankenkassen) realisieren für die Erstattung von...

Weiterlesen

Zulassungserweiterung: Eltrombopag bei ITP ab sechs Monaten einsetzbar

Die Europäische Kommission hat am 06.02.2019 die Zulassungserweiterung für Eltrombopag (Revolade®) zur Behandlung von Patienten im Alter ab einem...

Weiterlesen

G-BA erkennt keinen Zusatznutzen für Palbociclib an

Im Rahmen einer Neubewertung nach Fristablauf hat Pfizer dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) am
28. September 2018 neue Analysen zur...

Weiterlesen

Zulassung von Apalutamid beim nicht-metastasierten CRPC

Mit Apalutamid (Erleada®) von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson steht für Patienten mit nicht-metastasiertem...

Weiterlesen

Zulassung von Darolutamid bei EMA beantragt

Bayer hat bei der Europäischen Kommission (EMA) einen Zulassungsantrag (Marketing Authorization Application, kurz MAA) für Darolutamid zur Behandlung...

Weiterlesen

PARP-Inhibitor Rucaparib bei Ovarialkarzinom unabhängig vom BRCA-Status zur Erhaltungstherapie zugelassen

Der PARP-Inhibitor Rucaparib (Rubraca®) wird künftig auch als Monotherapie für die Erhaltungsbehandlung von Erwachsenen mit platinsensitiven,...

Weiterlesen

Speicherproteine der Walnuss lösen schwere Lebensmittelallergien bei Kindern aus

Das Muster spezifischer Antikörper gegen die Walnuss ist bei Walnuss­allergikern altersabhängig und korreliert mit dem Schweregrad der allergischen...

Weiterlesen