Der Trillium-Verlag: hochwertiger Fachjournalismus in der Medizin

Der Trillium-Verlag steht für hochwertigen Fachjournalismus und praxisorientierte Fortbildung in der Medizin. Mit seinen Zeitschriften Trillium Diagnostik, Trillium Krebsmedizin, Trillium Immunologie und Trillium Extracellular Vesicles setzt sich der Trillium-Verlag für eine fundierte Berichterstattung über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Diagnostik und Therapie ein.


Trillium Akademie - Workshops und Symposien

Die Trillium Akademie bietet Symposien und Workshops zu zukunftsweisenden Themen aus der Labormedizin und Onkologie an. Unsere Inhalte orientieren sich an den neuesten Entwicklungen und den Bedürfnissen unserer Teilnehmer. Interdisziplinarität, praxisorientiertes Lernen und die Möglichkeit zu einem engen, persönlichen Austausch stehen bei unseren Veranstaltungen im Vordergrund.




Der Trillium Verlag stellt als einziger deutschsprachiger Anbieter Test- und Systemübersichten aus dem gesamten Bereich der In-vitro-Diagnostik online zur Verfügung. Sie erhalten in nur wenigen Klicks eine objektive Gegenüberstellung redaktionell aufwändig aufbereiteter Informationen der einschlägigen Anbieter.

Es stehen bereits über 70 Test- und Systemübersichten online!

Marktübersichten

Scanner für die Digitale Pathologie  (Trillium Digitale Pathologie Sonderausgabe 1/2022)

Nukleinsäuretestung  (Trillium Diagnostik 4/2021)

Tabellarische Übersicht SARS-CoV-2-Tests und -Nachweissysteme (Trillium Diagnostik 1/2022)


19.05.2022 - 21.05.2022 in Aachen

GNPI 2022 48. Jahrestagung der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin e. V. (GNPI) und 29. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie e. V.

19.05.2022 - 20.05.2022 in Berlin

12. Nationale Fachkongress Telemedizin der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed)

19.05.2022 - 21.05.2022 in Lindau

48. Tagung der Bayerischen Urologenvereinigung & der Österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie (BUV/ÖGU)


Aktuelle Printausgaben


Trillium Diagnostik Heft 1/2022

Geehrtes Publikum...

Dr. Sabine Ramspott, Chefredakteurin

... die Zeit ist trist. Klug, wer besorgt, und dumm, wer sorglos ist!
Ein Editorial ist ja eine Art Vorwort oder Prolog. Aber auch wenn der obige Theaterprolog von Bertold Brecht geeignet erscheint, die bedrückende politische Weltlage zu kommentieren, so beschränken wir uns hier als medizinisches Fachjournal auf den Hinweis, dass es auch in der Pandemie angesichts immer neuer SARS-CoV-2-Varianten und erneut steigender Infektionszahlen weiterhin Anlass zur Besorgnis gibt. Deshalb ist es auch künftig angezeigt, innovative Assays zu entwickeln, die die Infektions- und Immunitätslage korrekt einzuschätzen helfen. Eine umfangreiche Übersicht hierzu finden Sie in dieser Ausgabe ab S. 44 auf insgesamt 24 Seiten. 

Weiterlesen


Trillium Krebsmedizin Heft 2/2022

Lungenkarzinome: Neue Therapieoptionen in fortgeschrittenen Stadien

Claudia Schöllmann

Patient:innen mit Lungentumoren können heute in besonderer Weise von der molekular begründeten Präzisionsonkologie und modernen immunonkologischen Therapien profitieren – nach Dekaden des therapeutischen Stillstands. Das trifft besonders für Erkrankte mit einem fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) zu. Grund genug für uns von Trillium Krebsmedizin, Sie in einem Schwerpunkt auf den aktuellen Stand des Wissens zu Lungentumoren zu bringen.

Weiterlesen


Sonderausgabe Trillium Digitale Pathologie Heft 1/2022

Liebe Leserinnen und Leser,

das Fachgebiet der Pathologie bewegt sich schnell und sicher in ein digitales Zeitalter. Die Entwicklung des Faches geht dabei weit über Neuerungen im Bereich der klassischen Krankenhausinformatik hinaus. Elektronisch erfasste Patientenakten mit Barcodes auf Objektträgern (OTs) sind in vielen Instituten der Pathologie längst Standard. Auch die Übermittlung der Befunde via HL7 ist für viele Einsender bereits etabliert. Vielerorts werden nun auch die OTs selbst digitalisiert. Moderne Hochleistungs-scanner wandeln sie in hochauflösende digitale Bilder um. Die digitale Pathologie bietet somit bereits zahlreiche Möglichkeiten, wie z. B. einfaches Suchen von OTs, gleichzeitiges Betrachten und einfaches Teilen, Arbeiten außerhalb des Büros (Stichwort: Homeoffice während der Pandemie) und viele mehr. 

Weiterlesen


Aktuelle Meldungen

Zulassung für Isatuximab plus Carfilzomib/Dexamethason beim Multiplen Myelom

Die Europäische Kommission hat Isatuximab in Kombination mit Carfilzomib und Dexamethason (Kd) für die Behandlung von Erwachsenen mit rezidiviertem…

Weiterlesen

Erste Immuntherapie beim MSI-H Endometriumkarzinom zugelassen

Die Europäische Kommission hat eine bedingte Marktzulassung für den monoklonalen Anti-PD-1-Antikörper Dostarlimab erteilt, zur Behandlung von…

Weiterlesen

Zulassung für FGFR-Inhibitor beim Cholangiokarzinom

Die Europäische Kommission hat Pemigatinib beim fortgeschrittenen oder metastasierten Cholangiokarzinom mit Fusion oder Rearrangement des…

Weiterlesen

Neues Bevacizumab-Biosimilar zugelassen

Die Europäische Kommission hat dem Bevacizumab-Biosimilar die Zulassung zur Behandlung verschiedener Tumorentitäten erteilt.

Die Zulassung bezieht…

Weiterlesen

Zulassungsempfehlung für Isatuximab plus Carfilzomib/Dexamethason

Die Europäische Kommission hat Tucatinib in Kombination mit Trastuzumab und Capecitabin (Trast/Cape) zur Behandlung von Patientinnen mit lokal…

Weiterlesen

Hodgkin-Lymphom: Indikations-erweiterung für Pembrolizumab

Der PD-1-Inhibitor Pembrolizumab ist jetzt auch als Monotherapie zur Behandlung erwachsener und pädiatrischer Patienten ab 3 Jahren mit…

Weiterlesen

Cabozantinib in Kombination mit Nivolumab zur Erstlinienbehandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom zugelassen

Die Europäische Kommission hat die Marktzulassung der Kombinationstherapie aus Cabozantinib und Nivolumab als Erstlinienbehandlung bei…

Weiterlesen

Inotuzumab Ozogamicin bei r/r ALL: Therapieergebnis unabhängig von Krankheitslast

Das Ansprechen von Patienten mit rezidivierter oder refraktärer akuter lymphatischer Leukämie (r/r ALL) auf Inotuzumab Ozogamicin ist unabhängig von…

Weiterlesen

NSCLC und Schilddrüsenkarzinom: EU-Zulassung für ersten RET-Inhibitor

Die Europäische Kommission hat mit Selpercatinib erstmals einen RET-Inhibitor als Monotherapie in drei Indikationen zugelassen. Erstens bei…

Weiterlesen

CHMP-Votum für FGFR-Inhibitor

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der europäischen Zulassungsbehörde EMA hat die bedingte Zulassung für Pemigatinib beim fortgeschrittenen…

Weiterlesen

Zulassungsempfehlung für Isatuximab plus Carfilzomib/Dexamethason

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der europäischen Zulassungsbehörde EMA empfiehlt die Zulassung von Isatuximab in Kombination mit…

Weiterlesen

EU-Zulassung für Fedratinib zur Behandlung erwachsener Patienten mit neu diagnostizierter und vorbehandelter Myelofibrose

Die Europäische Kommission hat Fedratinib zur Behandlung der krankheitsbedingten Splenomegalie (Milzvergrößerung) oder Symptomatik bei erwachsenen…

Weiterlesen

Tucatinib zur Behandlung von Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem HER2-positivem Brustkrebs zugelassen

Die Europäische Kommission hat die Marktzulassung für Tucatinib in Kombination mit Trastuzumab und Capecitabin zur Behandlung von erwachsenen…

Weiterlesen

EU-Zulassung für Crizanlizumab zur Prävention vaso-okklusiver Krisen bei Sichelzellkrankheit

Die Europäische Kommission hat den monoklonalen Antikörper Crizanlizumab zur Prävention rezidivierender vaso-okklusiver Krisen (VOC) – auch…

Weiterlesen

Zulassung für Niraparib als Erstlinien-Erhaltungstherapie beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom

Die Europäische Kommission hat den Poly(ADP-Ribose)-Polymerase (PARP)-Inhibitor Niraparib als Monotherapie zur Erstlinien-Erhaltungstherapie bei…

Weiterlesen