Trillium Immunologie soll das große öffentliche Interesse an immunologischen Fragestellungen mit der wissenschaftlichen Komplexität dieses für die Medizin so wichtigen Faches in Einklang bringen – von Infektionskrankheiten und Vakzinen über Allergien und rheumatische Erkrankungen bis hin zur Onkologie und Genetik. Die Zeitschrift dient einerseits der praxisnahen Fortbildung von Ärzten und Naturwissenschaftlern, andererseits soll sie aber auch Inhalte der Immunologie über die eigenen fachlichen Grenzen hinaus auf breiter Front bekannt machen. Als offizielles Organ der Deutschen Gesellschaft für
Immunologie e. V. (DGfI) informiert das Magazin schließlich auch über aktuelle Veranstaltungen und Aktivitäten der DGfI.

Mit einer Gesamtauflage von 8.000 Exemplaren geht Trillium Immunologie im Verbandsabonnement an 2.500 Mitglieder der DGfI, darunter ein Großteil der Leiter von Abteilungen, Instituten und Kliniken mit immunologischem Schwerpunkt
(z. B. Allergologie, Dermatologie, Gastroenterologie, Rheumatologie, Pharmakologie). Die Zeitschrift erreicht darüber hinaus die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie e. V. (1.400), Chef- und Oberärzte Hämatologie, Onkologie, Gynäkologie und Medizinische Tumortherapie (2.600). 1.500 Exemplare werden themenspezifisch an Partnerverbände
(z. B. DGHM, DGKL, DGTI, GfH, GfV) und einschlägige Fachkongresse verteilt.