Digitalisierung in der Labormedizin

Trillium Akademie: Workshop-Reihe

Labordaten sind die Grundlage vieler diagnostischer und therapeutischer Entscheidungen und stellen traditionell die Hauptmasse aller quantitativen medizinischen Daten dar. Künftig werden sie im Zuge des E-Health-Gesetzes von 2016 in noch weit größerem Umfang in elektronischen Patientenakten und anderen digitalen Repositorien gespeichert.

Deshalb kommt der Klinischen Chemie und Laboratoriumsmedizin bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen eine Schlüsselrolle zu. Für alle im Labor Tätigen,die bereit sind, sich dieser Herausforderung zu stellen, ergeben sich attraktive berufliche Perspektiven, denn die sog. MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) sind Mangelberufe, an denen gerade im medizinischen Umfeld großer Bedarf besteht.

Aus dieser Entwicklung resultiert die Notwendigkeit einer „digitalen Grundausbildung“, die basales Wissen in Statistik und Informatik vermittelt und das Verständnis der dahinterstehenden Algorithmen fördert – beispielsweise bei der automatischen Überprüfung von Referenzintervallen aus Routinedaten oder bei der Standardisierung und Farbkodierung von Laborwerten für elektronische Krankenakten.

Daher bietet die Trillium Akademie seit Juli 2018 interaktive Workshops mit informationstechnischen Schwerpunkten an. Im Rahmen eines „Digitalpaktes“ mit dem DVTA soll künftig auch das technische Personal verstärkt eingebunden werden, dessen Tätigkeit sich schon lange nicht mehr auf reine Bedienung von Geräten und Software beschränkt. Bei einem Besuch unserer Kurse erhalten Sie maßgeschneiderte Lösungen.

Hier finden Sie ein Demovideo zu unseren E-Learning-Kursen (Dauer 7 min).


Unsere nächsten Kurse sind ab Mai 2021 wieder buchbar.

Grundlagen der Referenzintervall-Überprüfung aus Routinedaten
E-Learning-Kurs

Labordatenstandardisierung und Farbkodierung
E-Learning-Kurs

Praktische Umsetzung der Referenzintervall-Überprüfung aus Routinedaten
E-Learning-Kurs


E-Learning: Die Lehrinhalte des Kurses werden in Form von Videovorträgen und -tutorials, Vortragsunterlagen und Übungsanleitungen als PDF sowie Excel-Dokumenten zur Verfügung gestellt. Zudem werden die Teilnehmenden über Videokonferenzen oder ggf. Telefonate intensiv betreut, sodass niemand mit dem Stoff allein gelassen wird.

Die Kursinhalte können örtlich und zeitlich weitestgehend flexibel bearbeiten werden; die Teilnehmer arbeiten und lernen im eigenen Tempo und können bei Bedarf anspruchsvolle Stellen in den Vorträgen und Videopräsentationen der Übungen mehrfach anschauen.

Auch nach dem Ende der Veranstaltungen lassen wir unsere Teilnehmer nicht allein: Durch den Aufbau von Kontakten untereinander, zu unseren Fachexperten und zu Kollegen aus früheren Kursen wird zu jedem Thema eine aktive Community of Practice etabliert, die sich gegenseitig unterstützt und gegebenenfalls gemeinsame Projekte initiiert.

Unsere Zielgruppe

Unsere Workshops richten sich an alle im Labor tätigen Mitarbeiter, insbesondere Laborärzte, Naturwissenschaftler, Biomedizinische Analytiker, Technische Angestellte, sowie IT-Beauftragte, Mitglieder von Qualitäts-, POCT- und Pfadkommissionen, Vertreter von Akkreditierungsstellen und der Diagnostika-Industrie. Ganz besonders möchten wir Multiplikatoren ansprechen, die in führender Position tätig sind.  


Trillium Akademie Kontaktformular

contact akademie

Kontakt

Das Team

Dr. Sabine Ramspott
Tierärztin, cand. MME (Bern)
Educational Director

Ursula Mader
Diplom-Biologin
Business Director

Prof. Georg Hoffmann
Facharzt für Laboratoriumsmedizin
Scientific Director



Weitere Veranstaltungen zu labormedizinischen Themen finden Sie bei unserem Kooperationspartner


Fachbeitrag Big Data und künstliche Intelligenz:

Neue fachliche Herausforderungen im Zeitalter von Big Data und künstlicher Intelligenz

Georg Hoffmann, Grafrath
© Deutscher Ärzteverlag | MTA Dialog | 2019; 20 (4)

Download als PDF