Hämatologie: maßgeschneidert für jedes Labor

Neue Lösungskonzepte im Siemens-Portfolio

Die Hämatologie ist ein Schwerpunkt im Siemens-Workflow-Konzept, sowohl mit der Aptio Automation im Großlabor als auch mit praktischer Automation für kleine und mittlere Standorte.

Der ADVIA 2120i ist das hämatologische Hochleistungssystem für Kleines/Großes Blutbild, Retikulozyten, Liquor und Körperflüssigkeiten mit bis zu 120 Blutbildern pro Stunde. Hohe Sensitivität, weite Messbereiche, parallele Leukozyten-Differenzierung, vollständiges „Rotes Diff“ (inkl. Retikulozytendiagnostik) und Eisenmangel-Diagnostik sind nur einige Besonderheiten im Leistungsspektrum dieses Systems. Die Veterinärhämatologie nutzt dabei eines der weltweit umfassendsten Multispezies-Panels. Der ADVIA 2120i ist ein integraler Bestandteil der
Aptio Laborautomation.
Eine rationale Lösung zur Ausstrichfärbung bietet der ADVIA Autoslide, unser vollautomatischer Ausstrich-/Färbeautomat mit einem Durchsatz von 120 standardisierten Ausstrichen/Färbungen pro Stunde. Für kleinere bis mittlere Laborstandorte oder auch als Backup-System eignet sich unser neuer Färbeautomat Hematek 3000 mit Wright- und Wright-Giemsa-Färbung sowie kontinuierlicher Beladung und automatisierter Färbung, Pufferung, Spülung und Trocknung. Nach nur einer Minute steht das erste Slide zur mikroskopischen Auswertung zur Verfügung.
Im Bereich der vollautomatisierten digitalen Mikroskopie hat Siemens CellaVision DM1200 (20 Slides/h) und DM9600 (35 Slides/h) im Port­folio, inkl. Bodyfluid- sowie Red-Cell-Application- und Remote-Access-Software zur Entwicklung eines komplexen morphologischen Experten-Netzwerks. Mit einer Klassifikationsrate von bis zu 95% erreichen Sie echte Workflow-Optimierung mit neuen Standards bei der Entwicklung der morphologischen Expertise.
Eine anspruchsvolle Hämatologie benötigt eine dynamische Middleware für das Daten- und Workflowmanagement: HemaLink, unsere Hochleistungs-Middleware mit intuitiver Bedieneroberfläche und individuellem Zugriff auf mehr als 250 programmierte Regeln und System-generierte Flags erreicht eine 80%ige Autovalidation und konsolidiert alle hämatologischen Arbeitsplätze. Der Einsender profitiert von einem individuellen Komplettbefund.
Die brandneuen Mitglieder der Siemens-Hämatologie-Familie sind die kleineren Systeme ADVIA 360 sowie ADVIA 560/AL. Mit bis zu 60 Proben pro Stunde und geringer Stellfläche sind sie für kleine und mittlere Labore, am Point-of-Care oder als Backup-System ideal. Während der ADVIA 360 mit Impedanz-Technologie arbeitet, basiert die Messtechnik des ADVIA 560 auf einer innovativen Kombination aus Impedanz und Laser-Scatter-Technologie. Beide Systeme sind extrem robust, wartungsarm und bedienerfreundlich. Und wächst das Einsender-Volumen, erweitern wir ADVIA 560 durch seinen optionalen Autoloader.