Tabellarische Darstellung Konsolidierte Systeme

Konsolidierte SystemeAbbott GmbHAbbott GmbHBeckman Coulter GmbHOrtho Clinical Diagnostics GmbHSiemens Healthcare GmbHSiemens Healthcare GmbH
 
SystemSystembezeichnungARCHITECT plus ci4100 | ci8200 | ci16200Alinity ci | cic | cii | cici Power Link inkl. DxC 700 AU und DxI 600/800VITROS XT 7600Atellica Solution Dimension EXL 200
Systemkonzeptmodular; auch Einzelmodule für KC und IA erhältlichmodular; c = KC, i = IA; kleinste Einheit: ci modularmodular (integriert)modular; S = Sample Handler, C = KC, I = IAkompakt
LAS-Anbindung (Förderband)ja, auch Probentransportsystem GLP-Trackneinjajaja
Breite x Höhe x Tiefe (cm)281 x 125 x 91 | 323 x 122 x 125 | 323 x 122 x 1252er: 200 x 134 x 117; 3er: 280 x 134 x 117; 4er: 360 x 134 x 117431 x 172 x 129279 x 173 x 89SCI 421 x 146 x 142142 x 124 x 104
Gewicht (kg)761 | 1.110 | 1.2152er: 1.160; 3er: 1.696; 4er: 2.1451.3801.070,50SCI 1.530349
Stromverbrauch (kWh)1,3 / 2,4 / 2,42er: 1,1; 3er: 1,6-1,7; 4er: 2,19,63,02SCI 3,91,27
Wasserverbrauch (l/h)15 | 25 | 54 (max.)2er: 37; 3er: 47-64; 4er: 7428kein WasserverbrauchSCI 36,15
Betriebsgeräusch (dB)< 65c: 55,9, i: 63,4< 7460,4SCI 6575 max.
Einweg-/VerbrauchsmaterialienReaktionseinsätze, ProbenbecherReaktionseinsätze, ProbenbecherWaschpuffer, Reagenzkartuschen, kein EinwegmaterialPipettenspitzen, Mischgefäße, KüvettenReaktionsküvetten, ProbenspitzenKüvettenfilm f. verschleppungsfreie Einmalküvetten
Abfallmanagement (flüssig | fest)in Kanalisation | Behälter f. Reagenzeinsätze m. FüllstandsüberwachungAbwasserleitung | Reagenzkartuschenminimal | integrierte AbfallcontainerAbwasserleitung | jederzeit entsorgbar
ProbenmanagementZusätzliche Probenmaterialien
Standard: Serum, Plasma, Liquor, Urin
Vollblut, Hämolysat, Fruchtwasser, postmortale ProbenVollblut, Hämolysat, Fruchtwasser, postmortale ProbenStandard + HämolysatStandard + VollblutStandard + Fruchtwasser, VollblutStandard + Vollblut
Proben-ID1D-Barcode1D-Barcode1D-Barcode1D-Barcode1D-BC, 2D für interne Materialien1D-Barcode (diverse Symbologien)
Probenträger | Probenzufuhr5er-Rack/Schublade (5x5) | Einschub für fünf 6er-Racks | Einzelröhrchen | ProbenstraßeUniversalprobentray, Karussell | kontinuierlich15er- bzw. 55er-Racks in 4 Schubladen | kontinuierlich60 | kontinuierlich
Reagenz- und ProbenmanagerReagenz- und Probenmanager
Präanalytik: AutomationProbenvorverdünnungPV, VorbehandlungskanalDC integriertbenutzerdef. (Reflex-)Verdünnung PV via Auftrag oder autom., DC i. V.PV via Auftrag oder automatisch
Präanalytik: SensorikCD, CS, HIL, LBE, LLDCD, CS, HIL, LBE, LLDCD, CS, HIL, LBE, LLDCD, HIL, LBE, LLD, PVK, SmartCD, LLDCD, LLD
Repeat | Rerun | Reflex-Testingja | ja | jaja | ja | jaja | ja | janein | nein | benutzerdefiniertja | ja | jaja | ja | ja
Zahl der Eil-/Notfallpositionen35unbegrenzt10 und 22 (über Rotor)Rack 10 Pos. jederzeit nachladbar15er-Racks; Anzahl nicht limitiertalle Positionen notfallgeeignet
Sonstigesunterschiedl. Röhrchenformate ohne Adapter, exzellente Notfalltauglichkeit, verschleppungsfrei < 0,1 ppmintelligentes Probenhandling mit schneller Probenverfügbarkeit, exzellente Notfalltauglichkeitechte Notfallposition, Direktbeladung von Notfallproben am jeweiligen Gerät möglich; IA: geringe TAT Smart Metering: bei Gerinnsel und Luftblasen wird Probe in Originalgefäß zurück pipettiertUnterstützung von > 30 Röhrchentypen, Sortieroptionen für Proben, integriertes ProbenmanagementNutzung verschiedener Probengefäße
AnalytikNachweisprinzipien Phot., ISE, Turb., CMIAPhot., ISE, Turb., CMIAPhot., Turb., CLIA, EIA, ISEISE, Phot., Reflekt., Turb., CLIA IMT, EMIT, PETINIA, Turb., Phot., CLIAPhot., ISE, Turb., LOCI
Anzahl Parameter onboard KC | IAKC + IA 80 | 90 | 90 | + 3 ISE117 | 187 | 164 | 264 | + 3 ISE63 | 5089 | 31; 3070 | 4291
ReagenzträgerKartuschen, FlaschenReagenzkartuschenKartuschen UniversaltrayCH Doppelkammerflaschen, Reagenzkartuschen f. 15–240 Tests 
IM Readypacks
Reagenz-ID2D-Barcode, RFIDQR-Code1D-Barcode1D-, 2D-BC, bei Vollautomation RFID2D-Barcode1D-Barcode
Reagenz-offen (KC | IA)ja | neinja | neinja | nein ja | neinja | ja 
Sonstigesgebrauchsfertige Reagenzien können gekühlt verwendet werden, flexible Abpackungengebrauchsfertige Reagenzien, flexible Abpackungen ≤ 600 Tests, verschleppungsfreie Pipettierung (< 0,1 ppm)umfangreiches Testmenü, präzise Spot-PhotometrieXT Slides m. 2 Bestimmungen/Slide; Kalibrationsintervall f. KC > 6 Monate, f. IA < 28 Tageoptimale Systembeladung der verschiedenen Packungsgrößen 
LeistungsdatenMax. Testdurchsatz (pro Stunde)900 | 1.400 | 2.0001.550 | 2.900 | 1.750 | 3.100 KC: 1.200, IA: 400bis zu 1.320 für XT SlidesKC bis zu 1.800, IA bis zu 440624
Aufrüstzeit | Initialisierung (Min.)KC 30; IA 20KC 15 | 4; IA 10 | 49ca. 35 | 20nicht erforderlich< 1
Erstes Ergebnis nach (Min.)KC < 10; IA < 15KC < 10; ISE < 3; IA < 168,5ISE: 2,5; Reflekt.: 6; Phot. ab 8; Immunorate: 8; Turb. ab 8; CLIA ab 16KC ca. 2; IA ca. 11; Notfall und kardiale Marker 10testabhängig ab 3
Proben onboard inkl. Kontrollen180 | 365 | 365300 | 450 | 450 | 6002008050060
Probenvolumen Minimum | Tot (µl)KC 1,5–35 (Ø 7); IA 10–150 (Ø 50) | 50KC 1,5-35 (Ø 5), IA 2-200 (Ø 50) | 50KC 1 | 30; IA 5| 1602–80 | 35KC 10 | 60; IA 10 | 100KC 2 | 100; IA assayabhängig | 30
Reagenzpositionen onboardKC 55 | 65 | 65 | + 3 ISE; IA 25 | 25 | 50KC 70 | 140 | 70 | 140 | + 3 ISE; IA 47 | 47 | 94 | 94bis zu 116KC 89, IA 31, MicroTip (IA) 30KC 68 (70 Methoden) | IA 42 (gekühlt)45 für 47 Methoden
Kont. Laden (Proben | Reagenzien)ja | ci 4100 ja, sonst im Status Pauseja | jaja | jaja | jajaja
Automatische QK | Kalibrationneinja | janein | neinja | jajaja
SonstigesCHEMIFLEX-Technologiemehr Tests pro Quadrametereingebaute Hilfefunktion (Videos)   
     
IT, WartungHardware | Betriebssystemintegrierter Monitor, PC | MS Win 7integrierter Monitor, PC | MS Win 10TS, PC, Tastatur | MS Win 10integriert | LinuxS: Intel Core i7; KC/IA: i5 | Windows Embedded 17" TS, Intel Core ix | Linux
LIS-Anbindung | MiddlewareASTM, HL7, bidirektional | offene Middlewarelösung AlinIQ AMSuni- und bidirektional | Remisolbidirektional | MW f. VollautomationASTM HL7 | MW nicht zwingendRS 232C bidi | MW nicht zwingend
MTBRV (Tage)KC 152; IA 135KC 85; IA 739510296–152 je nach Komponente60
Reinigung | Wartung (Min.)
T = tägl., W = wöchentl., M = monatl.
automatisch; KC: T 20, W 12, M 12, 3-M 84; IA: T 2, W 25 | prädiktivautom.; KC: T 12, W 2, M 2, 3-M 76, 4-M 32; IA: T 2, W 16, 6-M 10 | prädiktivT 25, W 40 | 6-M 240kombiniert T 22, W 31, M 22 | prädiktivautomat. u. kombiniert, Anwenderbindung T 0–< 5 W 4, M 45, periodisch 7 | M 5, periodisch 9
Sonstigesproaktiver Service mit prädiktiven Alarmen, umfangreiche IT-Lösungen und Dienstleistungenbei Ausfall einzelner Komponenten können die anderen Komponenten die Routine bedingt abarbeitenKalibrationsintervall bis zu 6 Monate, MW e-Connectivity: Datenmanagement f. PTC (Kunde und Techniker)Windows Tablet zur Steuerung und Überwachung des Systems und zur Unterstützung von Remote Support 

CD = Clot Detection, CLIA = Chemilumineszenz, CP = Cap Piercing, CS = Crash Sensor, DC = Decapper, EIA = Enzym-Immuno-Assay, HIL = Hämolyse, Ikterus, Lipämie, ISE = ionenselektive Elektrode, LBE = Luftblasenerkennung, LLD = Liquid Level Detection, LOCI = Luminescent Oxygen Channeling Assay, MTBRV = mean time between repair visit, Phot. = Photometrie, PTC = Predictive Technologies Center, PV = Probenvorverdünnung, PVK = Pipettiervolumenkontrolle, QK = Qualitätskontrolle, Reflekt. = Reflektometrie, TAT = Turnaround Time, TS = Touchscreen, Turb. = Turbidimetrie/Nephelometrie 

Zurück zur Produktübersicht
Zurück