DORNER – die erste Adresse für Laborkommunikation

Dorner GmbH

Die Order Entry-Lösung von DORNER kann als Add-on flexibel an alle gängigen Laborinformationssysteme angedockt werden und deckt sämtliche Bereiche von Routinelabor, Mikrobiologie und Blutbank bis hin zu molekular- oder gendiagnostischen Anforderungen ab.

Nahtlose Kommunikation zwischen Labor und Einsendern

Im Order Entry-Prozess übernimmt DORNER automatisch die Patienten- und Abrechnungsdaten aus dem Labor- oder Arztsystem. Diagnostische Pfade auf Basis frei gestaltbarer Regelwerke unterstützen die Anwender und führen zu einer vollständigen, sichereren und effizienten Laboranforderung. Eine sorgfältige präanalytische Fallbewertung reduziert Nachforderungen auf ein Minimum und vermeidet unnötige Labor­aufträge. Optionen für Sammelanforderungen, zum Beispiel für Dialysepatienten, sind im Anforderungssystem ebenso hinterlegt wie ein Laborkatalog, der externe Einsender über das Untersuchungsangebot und die Kosten informiert.
Krankenhäuser, Fremdlabore und Arztpraxen werden über Order Entry nahtlos angebunden: Man arbeitet webbasiert auf demselben System, inkl. direktem Druck von Barcodes und Begleitschreiben. Die Aufträge werden automatisch auf die verschiedenen Standorte und Analysegeräte verteilt, und ein automatischer Import aller Befunddaten führt die Ergebnisse wieder im Arztsystem zusammen.

Höchste Sicherheit und einfache Installation

Bei allen Prozessen gewährleistet der Einsatz von Protokollen und Verschlüsselungstechnologien stets die höchste Sicherheit für die Patientendaten.
Gleichzeitig bleibt der Installations- und Konfigurationsaufwand beim Einsender selbst minimal: Teilweise können selbst IT-Laien in den angeschlossenen Arztpraxen die Einrichtung übernehmen. Das System wird nur einmal zentral im Labor konfiguriert und kann dann für beliebig viele Einsender angeschlossen werden.