Fernunterrichtsvertrag

Es wird folgender Fernunterrichtsvertrag geschlossen:

1.
Der E-Learning-Kurs „Praktische Umsetzung Referenzintervall-Überprüfung aus Routinedaten“ wird nach der Anmeldung bei Trillium GmbH Medizinischer Fachverlag (Anschrift: Jesenwanger Str. 42 b, 82284 Grafrath, Tel. 08144/93905-0, Fax 08144/93905-29, E-Mail. akademie@trillium.de) nach Zulassung durch die ZFU (erwartet im Juni 2021) bzw. spätestens eine Woche nach der Anmeldung in vollem Umfang für einen Zeitraum von sechs Monaten zur Verfügung gestellt.

2.
Die Kursgebühr beträgt 290 Euro pro Kurs (ggf. zzgl. Gesetzliche Umsatzsteuer in Höhe von 55,10 Euro; Gesamtpreis 345,10 Euro). Rabattmöglichkeiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Informationen zum Kurs. Die Kursgebühr ist vom Teilnehmenden spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung zu entrichten.

3.
Die Lehrmaterialen des E-Learning-Kurses werden in Form von PDFs, Videos (insgesamt rund 2:45 Stunden Videomaterial) und Excel-Files über eine webbasierte Lernplattform zur Verfügung gestellt. Der Kurs beinhaltet eine 60-minütige Webkonferenz über ein Browser-basiertes Webkonferenztool. Die Bearbeitungsdauer des Kurses beträgt durchschnittlich 6 Stunden. Lernerfolgskontrollen erfolgen in Form von elektronischen Multiple-Choice-Tests und Übungsaufgaben.

4.
Nach Abschluss des Kurses erhalten die Teilnehmenden eine Teilnahmebestätigung. Bei Teilnahme an der Webkonferenz und bestandener Lernerfolgskontrolle (korrekte Beantwortung von mindestens 70 % der Multiple-Choice Fragen, erfolgreicher Abschluss der Übungen), erhalten die Teilnehmenden eine Bestätigung über die erfolgreiche Teilnahme.

5.
Die Kursmaterialien sind in allen ihren Darstellungsformen personalisiert und urheberrechtlich geschützt. Sie sind für den persönlichen Gebrauch des Teilnehmers vorgesehen und dürfen weder vervielfältigt, veröffentlicht oder verbreitet werden. Das schließt die Weitergabe innerhalb des Unternehmens, in dem der Teilnehmer tätig ist, ausdrücklich mit ein.

6.
Für Streitigkeiten aus einem Fernunterrichtsvertrag oder über das Bestehen eines solchen Vertrags ist das Gericht ausschließlich zuständig, in dessen Bezirk der Teilnehmer seinen allgemeinen Gerichtsstand hat.

7.
Es gilt das bestehende gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

8.
Der Fernlehrgang wird derzeit durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft. Voraussichtliche Zulassung Juni 2021.

9.
Das Recht des Veranstalters und des Teilnehmers, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt. Die Kündigung bedarf der Textform. Im Falle der Kündigung hat der Teilnehmer nur den Anteil der Vergütung zu entrichten, der dem Wert der Leistungen des Veranstalters während der Laufzeit des Vertrags entspricht.