Arbeitskreis NeuroEndokrinoImmunologie

Der AK NeuroEndokrinoImmunologie wurde 1997 im Rahmen eines Symposiums in Regensburg  gegründet. Unser Ziel ist es, ein Forum zu schaffen, in dem Wissenschaftler/-innen, die im Grenzgebiet zwischen Immunologie und Neurowissenschaften arbeiten, interagieren können. Forschungsschwerpunkte sind immunologische Erkrankungen des Nervensystems, Einflüsse des Immunsystems auf zentralnervöse und neuroendokrine Vorgänge, immunmodulatorische Effekte neuroendokriner Botenstoffe und die Interaktion von Psyche und Immunsystem. Wir haben 114 Mitglieder und treffen uns im Rahmen der DGfI-Jahrestagungen und auf Kongressen des German Endocrine Brain Immune Network (GEBIN).