Scanner für die Digitale Pathologie Hamamatsu K. K.TissueGnostics GmbH 3DHISTECH LTD Applied Spectral ImagingFraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IISPreciPoint GmbH
Sysmex Deutschland GmbH Dr. Olaf ScheelDCS Innovative Diagnostik-SystemeVertrieb: VMscope GmbH (Pathologie), Bildsysteme HORN (Hämatologie)
Dr. Olaf ScheelDr. Lara SchillerVolker BrunsDominik Gerber
nanozoomer.hamamatsu.comhttps://tissuegnostics.com/en/www.sysmex.de/digitalepathologiewww.dcs-diagnostics.dewww.istix.dewww.precipoint.com
ProduktnameNanoZoomer S360 NanoZoomer-SQTissueFAXS SL PLUSPannoramic DESK IIPannoramic MIDI IIPannoramic SCAN IIPannoramic 1000 Flash IVHiPath Pro & PathFusioniSTIXPreciPoint Pathologiesystem
SystemdatenBauartkompaktkompaktmodular: Mikroskop, Roboter, Loader, Kamera(s), Beleuchtung, Windows PC mit 2 Monitorenintegriert, kompaktes Bench-Top Gerätintegriert, Bench-Topintegriert, Bench-Topintegriert, Bench-Topmodular: Kamera, Kamera-Adapter, Tray-Loader, Trays, PCmodular: Software mit optionaler Mikroskopkameramodular: 1 Zuführsystem + max. 10 Scaneinheiten
Breite x Höhe x Tiefe (cm)750 x 628 x 690360 x 380 x 45098 x 52 x 102ca. 39 x 27 x 25,5ca. 70 x 50 x 50ca. 74 x 53 x 45154 x 100 x 90max. 100 x 90 x 85, je nach OT-Kapazitätabh. vom vorhandenen MikroskopScaneinheit: 45 x 40 x 30 bis max. 160 x 200 x 160 inkl. Zuführung
Gewicht (kg)116,520125112326270max. 82, je nach OT-Kapazitätabh. vom vorhandenen MikroskopScaneinheit: 25, gesamt max. 1.000
Unterstützte Abmessungen der OT (Breite x Länge x Dicke, mm)26 x 76 x 0,9 bis 1,226 x 76 x 0,9 bis 1,2alle Standard-OT, auch doppelte Größe25–26 x 75–76,2 x 0,9–1,2; 50–52 x 75–76,2 x 0,9–1,225–26 x 75–76,2 x 0,9–1,225–26 x 75–76,2 x 0,9–1,225–26 x 75–76,2 x 0,9–1,225 x 75, Dicke variabelbeliebig25 x 75 ± 1 x 0,9–1,2; 50 x 75 ± 1 x 0,9–1,2
Slidehandling (Weg des OT zwischen Loader und Objektiv)automatisch, horizontal, Dauer k. A.automatisch, horizontal, Dauer k. A.autom., 2 OT bzw. ein OT in Übergröße, für 2 OT je nach Position 13–18 shorizontal, 1 OT, 0 s nach manuellem Ladenautomatisch, horizontal, 1 OT,6 s (zwischen 2 OT im Tray)automatisch, vertikal, 1 OT, 3 s (zwischen 2 OT im Tray)automatisch, horizontal, 1 OT, Loading parallel zum Scanprozessautomatisch, horizontal, 1 Tray (max. 9 OT) 45 s = pro OT 5 s; oder manuellmanuellautomat., dynamischer Transport; pro OT und Weg 5 s
Objektive (Vergrößerung, NA, zusätzliche Linsen)20x, 0,75, 2x20x, 0,75, 2xALLE Zeiss-Objektive (2,5x bis 100x, digitales 10x-Zoom)ZEISS Plan Apochromat 20x/0,8, 40x/0,95 (MIDI II und SCAN II automatisch wechselbar), Kameraadapter 0,63- oder 1,0-fachwie MIDI II und SCAN II, aber Kameraadapter 1,6-fachOlympus/Zeiss u.a.: 4x/0,16; 5x/0,16; 20x/0,5;40x/0,75;60x/1,42;63x/1,25Objektive beliebig, selbst 100x ÖlimmersionOlympus: 20x, 0,75; 20x, 0,50; 40x, 0,95; 40x, 0,75; 60x, 0,90
Vergrößerung pro Objektiv: unterstützte Pixelauflösung (µm/Pixel)20x: 0,46; 40x: 0,2320x: 0,46; 40x: 0,23DL: 20x: 0,28; 40x: 0,14  FL: 20x: 0,32; 40x: 0,1660x: 0,17; 40x: 0,27; 110x: 0,09; 70x: 0,1460x: 0,17; 40x: 0,27; 110x: 0,09; 70x: 0,1460x: 0,17; 40x: 0,27; 110x: 0,09; 70x: 0,1441x: 0,25; 82x: 0,1220x: 0,345; 40x: 0,17abh. v. Mikr. Bsp.: Objektiv + 0,5x Adapter; 20x: 0,345; 40x: 0,1720x, 0,75 NA: 0,55; 40x, 0,95 NA: 0,28 (abh. v. Bildschirm und Sichtdistanz)
Digitaler Bildsensor (Typ, Pixel)CMOS, 5 MPCMOS, 12 MPCCD und sCMOSCMOS monochrom, 5 MPCMOS monochrom, 5 MP; opt. Scientific CMOS, 4,2 MPCMOS Color, 12 MPCMOS Farbe, 5 MPCMOS, 5 MP (für IDS uEye 3280)CMOS Farbe, 5 MP
Bildprozessierung--Autofokus, Fokus-Ausgleich, 16-Bit-Skalierung, Shading-Korrektur, Spectral Unmixing, DL: Weißabgleich, Farbtrennung, FL: Fokuskorrektur (n. λ), Pseudo-IHCautomatischer Weißabgleich, konfigurierbare Farbprofile, Autofokus (Focus map), automatische Entfernung von Artefakten, Live-BildAutofokus, Weißabgleich, Beleuchtungskorrektur, StitchingWeißabgleich, Beleuchtungskorrektur (opt.), Echtzeit-Stitching, Feedback zu Schärfe und BelichtungWeißabgleich, Beleuchtungskorrektur, Autofokus, Autofokus, Echtzeit-Stitching
MikroskopierverfahrenDLDLDL, FL, Ölimmersion, Phasenkontrast, DIC, Multi-Spectral-, Whole Slide-Confocal- u. Sparq Imaging, Expansion-Based Super ResolutionDLDL, FL (opt.)DL, FL (opt.)DLDL, FL, ÖlimmersionDL, ÖlimmersionDL
Lichtquellen-Typenpulsed LEDpulsed LEDWeißlicht, Farb-LED, Laserdioden3-Kanal RGB LED3-Kanal RGB LED (DL); Lumencor solid state Light engine (FL)Flash-Beleuchtung (DL)beliebigbeliebig, höchste AusleuchtungLED
LeistungsdatenSlideloader (Typ | Ladekapazität)automat. | 360 (30 OT x 12 Kassetten)manuell | 1Märzhäuser, Wetzlar | 120 OTmanuell | 1 OTSlide-Tray | 12 OTmax. 6 Magazine à 25 OT oder kontin.bis zu 50 Magazine à 20 OTmodular | 1–11 Trays mit je 9 OTmanuellZuführsystem | max. 2.000
Beladung aus Färberacks (Typ)--manuellneinneinneinja, Sakura, andere auf Anfrageneinmanuellja, Färbekorb von Sakura
Unterstützte Bildformate (inklusive Konvertierung)JPEG compressedJPEG compressedTissueFAXS, OME-TIFF, TIFF, JPEG, BMP, PNGMRXS (JPEG, .BMP, .PNG)MRXS (JPEG, JPEGXR, JPEG2000, .BMP, .PNG)MRXS (JPEG, .BMP, .PNG)raw, Speichern als TIFFproprietäres Format, Konvertierung in SVS, ZIF, DZI, VSF, TIFF, JPEGVMIC (Konvertierungsmöglichkeiten auf Anfrage)
Export in TIFF, MetaXML, DICOM; Import aus TIFF, SVS, NDP, Roche-TIFF
Unterstützung von z-stacks (Anzahl | Abstand)ja, Abstand 100 nmja, Abstand 100 nmbeliebig | 100 nm30 | 0,2–2 µm; inklusive Extended Focus30 | 0,2–2 µmja (benutzerdefiniert | 0,1–1 µm)nein≥ 400 | 25 nm, 100 mm Verfahrweg
Autostart | Aufwärmphase (s)ja / -ja / -nein | keinenein | ca. 135ja | ca. 180nein | neinnein | neinja / 60
Scangeschwindigkeit (ca. 40x-Vergrößerung, Fläche 15 x 15 mm) (s)30275240 (Objektiv 20x)15015015035180 (20x, IHC); 240–360 (60x, FISH, je nach Probentiefe und Zellzahl)20x Objektiv: ca. 300; 40x Objektiv: ca. 900–1.200120 (abh. von Probe, Scanparametern und Objektiv)
Time to View (ca. 40x-Vergrößerung, Fläche 15 x 15 mm) (s)--< 1 (abhängig von PC-Leistung)sofort nach Beendigung des Scanprozesses-s. o., View und Scan sind parallelViewing und Scannen parallel
Speichern des Bildes (Fläche 15 x 15 mm, Format, Zeitbedarf) --Scannen und Speichern erfolgen parallelweniger als 5 s (mrxs-Format)-proprietäres Format, Export 20x in SVS/ZIF: 13 min, DeepZoom 11 minSpeichern und Scannen parallel
Durchsatz OT/h bei ca. ?x-Vergrößerung82 bei 40x10 bei 40x20 für Objektiv 20x18 bei ca. 40x22 bei ca. 40x24 bei ca. 40x100 bei ca. 40xIHC, CISH: 20 bei 20x; FISH: 10–15 bei 60xca. 10 bei 20x, ca. 4 bei 40x30 pro Scaneinheit bei 40x; max. Konfiguration: 300
Integration & VernetzungTissue Microarray (TMA)--jajajajajaScan des gesamten TMA möglichneinja, optional
Viewer – virtuelles Mikroskop Stand-alone, mobil, webbasiertStand-alone, webbasiertintegriert + Stand-alone (Freeware)CaseViewer (Stand-alone), InstantViewer (webbasiert)Review Station integriert, FernzugriffStand-aloneStand-alone, webbasiert, mobil
Selbstkalibrierungnicht erforderlichnicht erforderlichjajajajajaneinneinja
Bilddaten-AnalyseneinneinAlgorithmen für Gewebserkennung/ -vermessung, Scattergramme f. Einzelzellen u. v. m.QuantCenter als Erweiterung des CaseViewers oder vollautomatisch nach dem ScannenQuantCenter erweitert CaseViewerpropr. Gewebeerkennungsalgorithmus zur quant. Auswertung von FISH, CISH und IHCVMscope Cognition Master – Ki76, ER/PR, TILs etc.ja; Schnittstellen zu Fremdanbietern optional
Bilddaten-Management IMS, NDP.ServeIMS, NDP.ServeProjektverwaltung und -sucheCaseCenter Bildmanagement und Vernetzung mehrerer Standorte; Verwaltung lokaler Speicherorte, Netzwerk- und CloudspeicherCase Data Manager optional mit CloudWorkspace lokal; VMscope Digital Slide Suite (Cloud)Software IMS für Lokal, Server, Cloud
SchnittstellenprotokolleDICOM-PACSDICOM-PACSMathlab; ImageJDICOM, HL7, XMLHelix, SCC, Cerner, XIFIN, Shire, Fusion. Import / Export von XML, WCF und ShireTextFTP Cloud Uploadauf Anfrage
STAT-Modus | priorisierte OTja | ja für Kassetten und Slidesja | manuelles Vorziehen der Slidesneinneinneinneinjaja, manuelles Beladen möglichjederzeit, weil manuellnein, in Entwicklung
Barcode-Scanner1-D und 2-D1-D; 2-D optional1-D und 2-D1-D und 2-DHandgerät oder integriert (1-D/2-D)neinja (1-D/2-D)
Anbindung LIS/PISjajaLIS, auch kundenspezifischejajaneinja
ZertifizierungenCE-IVDCE-IVDCE-IVDCE-IVDCE-IVD; FDA-Zulassung in Vorber.CE-IVD, FDA-Zul. (Bilddatenanalyse)neintechnisch äquivalentes Produkt in Entw. zur IVD Zertifizierung
Alleinstellungsmerkmale, BesonderheitenSystem mit japanischer Zuverlässigkeit für deutlich verbesserten Durchsatz und Ladekapazität für Labore mit hoher Auslastungeinfaches System zum Einstieg in die Telepathologie u. a. zur Zweitbefundungsehr flexibles System, das mit verschiedenen Kameras und Techniken arbeiten kann; höchste Bildauflösung; Scannen doppelt breiter OT; Export von Rohdaten und StatistikenScannen doppelt breiter OT; kompakt und portabel; ideal für Schnellschnitt-Anwendung9 Filterplätze für FL; einfacher, automatischer Wechsel von DL zu FL über Profilzuordnung; versch. FL-Konfigurationen (Kamera und Lichtquelle); mit Quadband-Filter optimal für FISH-Färbungen; neue Batch-Preview-Funktion; verschiedene FL-Konfigurationen (Kamera und Lichtquelle); SCAN II: kontinuierliches BeladenScannen doppelt breiter OT; direkte Beladung mit Färbe-Racks; optimiert für höchsten Durchsatz in der histopathologischen Routinediagnostik; automatische Zuordnung von Scan-Profilen über Barcode auf dem OTScan und Bildanalyse in einem System; auf bestehende Mikroskope aufrüstbar; mit digitalem Verwaltungssystem verknüpfbar; automat. Wiederauffinden markierter H&E-Regionen im FISH-PräparatWhole Slide Imaging manuell (Anweder bedient die Bühne); Mikroskop­kamera z. B. SuEye-3280CP-T-HQ (Color); iSTIX-Software wertet den Videostrom durch Analyse der Bild­inhalte in Echtzeit ausflexibel skalierbar durch parallele Scaneinheiten; kontin. Be- und Entladen; hohe Ausfallsicherheit; variable Einstellung der Scanparameter; kompatibel zu anderen Anbietern; 3D-Scans; flexible Finanzierung

Abk.: DIC = Differentialinterferenzkontrast; DL = Durchlicht; DZI = Deep Zoom Image; EDF/EFI = European Data Format/Extensible Firmware Interface; FL = Fluoreszenz; IMS = Imagemanagement-Software; MP = Megapixel; NA = Numerische Appertur; OT = Objektträger; ROI = Region of Interest; STAT = Short Turn-Around Time; WSI = Whole Slide Image

Zurück zur Produktübersicht
Zurück