Neues Verfahren: Schnelltest zur Diagnose von Influenza A/B, RSV und Adenoviren

Die Zahl der Personen, die mit Verdacht auf Grippe einen Arzt konsultieren, wird alleine in Deutschland pro Jahr auf 2,1 Millionen geschätzt. Eine echte Grippe kann bei Risikopatienten tödlich enden; RSV gilt im Krankenhaus als häufigste auf Kleinkinder übertragene Infektion. Damit frühzeitig die richtigen therapeutischen Maßnahmen eingeleitet werden können, sollte idealerweise zuvor der Erreger eindeutig

Die patientennahe Labordiagnostik (Point-of-Care-Testing, POCT) hat in den letzten Jahren auch in Deutschland einen immer größer werdenden Stellenwert eingenommen. Seit 1984 entwickelt Fujifilm POCT-Analysegeräte; als Marktführer in Japan vertreibt das Unternehmen diese seit 2006 auch in Europa.

 

Ab sofort gibt es das IMMUNO AG1 für die Testung auf Influenza A/B, RSV und Adenoviren. Die Probenentnahme für diese Assays erfolgt aus dem Nasenraum.

Dieses neue Testverfahren erreicht dank seiner innovativen Silber-Amplifikationstechnologie höchste Sensitivität und ermöglicht bereits in einem frühen Krankheitsstadium einen zuverlässigen Nachweis. Fujifilm schließt mit dem IMMUNO AG1 die Lücke zwischen dem klassischen Schnelltest und der PCR-Methode. Mehr Informationen zum IMMUNO AG1 finden Sie im Beileger dieser Ausgabe.


Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Diagonal GmbH & Co. KG bietet Fujifilm Deutschland Services mit umfassender Beratung an:

+49 2534/970-216
 
www.diagonal.de