###USER_salutation### ###USER_last_name###,

die Printausgabe von Heft 2/2018 von Trillium Diagnostik ist gerade in Druck gegangen; mit unserem Newsletter können Sie ausgewählte Fachartikel bereits vorab lesen.

Neue IFCC-Empfehlung: Überprüfung von Referenzintervallen

Impfmüde? Zeit aufzuwachen! HPV-induzierte Kopf-Hals-Tumoren

Prophylaktische Inaktivierung statt Testung? Infektionssicherheit von Blutprodukten


In eigener Sache:

Trillium-Akademie: Workshop „Grundlagen der Referenzintervall-Überprüfung aus Routinedaten“
(10 CME-Punkte für Ärzte beantragt, 10 Creditpoints für MTAs genehmigt)


Ausgewählte Mitteilungen unserer Partnerverbände

Viel Vergnügen bei der Lektüre wünscht Ihnen
Ihr Redaktionsteam von Trillium Diagnostik.



Überprüfung von Referenzintervallen

Georg Hoffmann, Frank Klawonn

Ab sofort dürfen (und müssen) medizinische Labore die Referenzintervalle in ihrer Labor-EDV anhand von Routinewerten überprüfen. Am Beispiel der Leberwerte wird das praktische Vorgehen erläutert.

Ganzen Artikel Online lesen


Impfmüde? Zeit aufzuwachen! HPV-induzierte Kopf-Hals-Tumoren

Romina Rösch, Gabriele Egert, Christof Winter

Humane Papillomaviren (HPV) sind vor allem als Auslöser von Gebärmutterhalskrebs bekannt. Seit einigen Jahren verdichten sich Hinweise, dass auch bestimmte Kopf-Hals-Tumoren durch HPV-Hochrisikotypen verursacht werden. Daher empfiehlt eine S3-Leitlinie, Kinder und junge Erwachsene beiderlei Geschlechts gegen HPV zu impfen.

Ganzen Artikel Online lesen


Prophylaktische Inaktivierung statt Testung? Infektionssicherheit von Blutprodukten

Josephine N. Ward, Markus M. Müller

Durch organisatorische Maßnahmen und verbesserte Untersuchungstechniken konnte das Risiko für viele bedeutende transfusionsassoziierte Virusinfektionen in den letzten Jahren stark gesenkt werden. Noch mehr Patientensicherheit verspricht man sich in Zukunft durch Pathogen-Inaktivierung und Prozesssicherung.

Ganzen Artikel Online lesen


Trillium-Akademie: Workshop „Grundlagen der Referenzintervall-Überprüfung aus Routinedaten“

Am 20.07.2018 findet im Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik (MVZ) in Martinsried der erste Kurs der Trillium Akademie statt.

Der Workshop wenden sich an alle im Labor Tätigen (Mediziner, Naturwissenschaftler, MTAs/CTAs und IT-Beauftragte) sowie Mitglieder von Qualitäts-, POCT- und Pfadkommissionen und Vertreter der Diagnostika-Industrie und Akkreditierungsstellen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Ausgewählte Mitteilungen unserer Partnerverbände.

  • Der BDL e.V. berichtet über die Initiative der Arbeitsgruppe einheitliches Leistungsverzeichnis (AG 1LV) zur Vereinheitlichung von Testbezeichnungen in der Laboratoriumsmedizin
  • BDP e. V. und DGP e.V. stellen die gemeinsame Qualitätssicherungs-Initiative Pathologie (QuIP®) vor. Interessierte Pathologische Institute können sich unter www.quip.eu informieren.
  • Das DIW-MTA gratuliert den Absolvent/-innen der staatlich anerkannten Weiterbildung „Medizinalfachpersonen für leitende Funktionen“ im Jahr 2018. Ein neuer Weiterbildungslehrgang startet im Herbst dieses Jahres.