Janssen-Cilag GmbH

Unsere Vision bei Janssen ist eine Zukunft, in der Krankheiten der Vergangenheit angehören. Wir setzen uns unermüdlich dafür ein, dass diese Zukunft für Patient:innen auf der ganzen Welt Wirklichkeit werden kann: Seit über 30 Jahren arbeiten wir daran, Krebs zu einer kontrollierbaren, heilbaren oder vermeidbaren Erkrankung zu machen. Wir entwickeln wegweisende Medikamente, um Betroffenen ein möglichst langes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Jeder noch so kleine Schritt bringt uns unserem Ziel näher: eine Welt ohne Krebs. Ein JA kann das schaffen.


Mit der neuen Kombinationstherapie aus IMBRUVICA® (Ibrutinib) + Venetoclax (Ibr+Ven) ist erstmals eine rein orale, zeitlich begrenzte Behandlung für therapienaive CLL-Patient:innen verfügbar. Basis für die Zulassung bildeten die überzeugenden Daten der klinischen Studien „CAPTIVATE“ und „GLOW“.

 

Mehr erfahren zu  IMBRUVICA®

 

Zur Fachinformation


DARZALEX®-Rd*: schnelle1,** & starke Wirksamkeit2,***
 

DRd in der 1. Linie non-transplant bietet die Chance auf ein schnelles Ansprechen – ein erstes Ansprechen zeigte sich im Median bereits nach 32 Tagen.1 Zudem wirkte DARZALEX®-Rd auch bei Patient:innen mit hohem zytogenetischen Risiko kraftvoll.3,# Das außergewöhnlich lange PFS unter DRd kann eine langanhaltende Rezidivfreiheit bedeuten: das mPFS wurde unter DARZALEX®-Rd erst nach 61,9 Monaten erreicht (vs. 34,4 Monate unter Rd).2,***

 

* DARZALEX® ist indiziert in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason (Rd) bei nicht-transplantationsgeeigneten erwachsenen Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplen Myelom.  ** Schnelle Wirksamkeit/schnelles Ansprechen: 1,05 Monate mediane Zeit bis zum ersten Ansprechen (unter Respondern) in beiden Armen (DRd vs. Rd, sek. Endpunkt). 

*** Starke Wirksamkeit/langes PFS: Im Follow-up (median 64 Monate) der Zulassungsstudie MAIA1 war das mediane PFS unter DRd 61,9 Monate vs. 34,4 Monate unter Rd. HR für Progress oder Versterben 0,55 (95 % KI, 0,45–0,67).    
#
Präspez. Subgruppenanalyse der MAIA-Studie1 (medianes Follow-Up 56,2 Monate) ergab PFS-Vorteil von DRd vs. Rd bei Patienten mit hohem zytogenetischen Risiko (HR: 0,55; KI:0,32-0,94). Die Daten sind hypothesengenerierend und bedürfen prospektiver Validierung. Hohes Risiko entsprach mind. einer Hochrisikoanomalie (del17p, t(4;14), t(14;16)) zu Studienbeginn.

1. Facon T et al. N Engl J Med 2019;380:2104–2115.
2. Aktuelle DARZALEX® Fachinformationen.
3. Facon T et al. Lancet Oncol 2021;22(11):1582–1596, Supplementary Appendix.

 

Mehr erfahren zu DARZALEX®

 

Zur Fachinformation

Zur Fachinformation

Janssen-Cilag GmbH
Johnson & Johnson Platz 1
41470 Neuss



Kontaktpersonen:
Nicole Reh
Wissenschaftliche Fachreferentin Hämatologie
Lymphom IMBRUVICA
Dagmar Förster
Wissenschaftliche Fachreferentin Hämatologie
Myelom DARZALEX

Videos


PDFs zum Download

CP-341569