Trillium Diagnostik

Trillium Diagnostik
Automation in der
Immunhämatologie

Bio-Rad Laboratories

Ortho-Clinical DiagnosticImmucor Medizinische Diagnostik

Mast Diagnostica
SYSTEM:
BezeichnungIH-500IH-1000ORTHO VISION™ AnalyserGalileo NEOGalileo EchoMagister
Breite x Höhe x Tiefe (cm)115 x 98 x 85173 x 80 x 170107,4 x 88,9 x 7760 x 186 x 90, Schwenkarm + 60120 x 48 x 59160 x 82 x 77
Gewicht (kg)213540190420 voll beladen90130
TestformatID-GelkarteBioVue-KassetteMTP oder MTS MTSKarte, MTP optional
NachweisprinzipHämagglutinationCATHämagglutination und Capture-TechnikImmunfixation
ProbenartSerum, Plasma, Ery, EDTA-BlutSerum, Plasma, Ery, EDTA-Blut Serum, Plasma, Ery, EDTA-Blut Serum, Plasma, Ery, EDTA-Blut Serum, Plasma, Ery, EDTA-Blut
Mindestvolumen zur Bearbeitung (µl)50–200 je nach Röhrchentyp12550200
EinwegmaterialID-GelkarteBioVue-KassetteMTP, MTSMTSTubes für Zellsuspension, MTP
Reagenz-offen (CE-IVD) neinjaneinja
SonstigesLLD, CD, IVD-konform, Serum- und Kartenkontrolle, Deckelerkennung durch Kamera, UPS (Stromversorgung) und Battery Pack (Stromschwankungen); IH-500: verschiedene Röhrchengrößen auf einem Rack möglichVerdunstungsschutzdeckelImmuLINK, unterbrechungsfreie Stromversorgung durch mitgelieferte UPS

Liquid Level Detection, Gerinnsel­erkennung, SMS-Alarm
TESTS:
Dweak · D-partial · Cellanoja · ja · jaja · ja · ja als User-definierter Test im freien Kanalja · ja · jaja · ja · ja
Weitere AntigensystemeCw, c, D, DVI-, DVI+, Jk, Fy, Le, M, N, S, s, K, k, Kp, Lu, P1, A1, H, Xga, Vel, U, Tja, WraM, N, S, s, Jk, Fy, K, Le, P1A1, A2, K, k, Fy, Jk, M, N, S, s, Cw, Lu, Le, Kp, Js, P, Co, Dia, Wraalle BG-Antigen-System, wie z. B. Kp, Fy, MNSs, Wra, Jk, Le, P, Xga
Antikörpersuchtest · Antikörperdifferenzierung (Anzahl der Testzellen)2, 3, Poolzelle, 3p · 11, 11p, +6, Anti-D-Prophylaxe, Screen 6 (4 + 2p), Diego-a Zelle, I-Zelle; 2, 3, 6 und 11 plus Bromelin möglich3, 6 mit Enzym · 11, 22 mit Enzym2, 3, Poolzelle · 14, Dneg, Dpos3 · 3 x 14 (Standard-ID, Dneg, Dpos)2, 3 · 16
SonstigesAK-Titration (nur IH-500), Ringversuch Basic + Advanced, seltene Anti­seren, Partial + extended Partial RhD, DC Screening I + II, DAT IgG-Dilution, DAT IgG1/IgG3-Subklassen, Reflex- und benutzerdefinierte TesteÖffnung einzelner Säulen möglich;
automatische Rückführung teilweise
benutzter BioVue-Kassetten
AK-Titration, Thrombo-Diagnostik (AKS + KP), TPHA, flexible TestkonfigurationSonderuntersuchungen wie Dweak, AK-ID können zeitgleich mit Routine laufen
PROZESS- UND LEISTUNGSDATEN:
BearbeitungsmodusRandom Access, Batch, On DemandRandom AccessRandom Access, Continous AccessRandom Access, Batch
Max. Durchsatz (Proben pro Std.)266 Poolzelle, 60 3er AKS125 Poolzelle, 100 3er AKS25 (für das Profi l: Blutgruppe,
Serumgegenprobe & AKS)
36811264
Erstes Ergebnis nach (Min.)21171215
Aufrüstzeit/Initialisierung (Min.)täglich: 1; nach Neustart: 3–5täglich: 2; nach Neustart: 5–7151053
Walk-away time/Lauf (Min.)3240480240240-720120–720240–360
Probenkapazität on-board inkl. QK50 (siehe hier unter Sonstiges)180 (siehe hier unter Sonstiges)422242064
Notfall-Cito-Modus mit Vorziehen der Bestimmung (STAT)ja, Cito-Modus und Proben-Priorisierungjajaja
Qualitätskontrolleautomatisiertautomatisiertautomatisiertmanuell
Sonstigesautomatischer Start: Pipettierung, Nachladen Proben/Reagenzien/Systemlösung und Entladen Abfall ohne Systemunterbrechungkontin. Be-/Entladen von Proben/Reagenzien/Abfall ohne Unterbr.Reflextestung, Sondertestung (AK-ID etc.) zeitgleich mit Routine möglich; jederzeit kontinuierliche BeladungNachladen von Proben und Reagenzien jederzeit möglich
IT UND WARTUNG:
PC · Anzahl pro Computersystemintegriert · 1integriert · 2integriert · 1integriert · 1separat · 1
BetriebssystemWindows 7Windows 7Windows 7Windows XPWindows XP und Windows 7
Auswertungssoftwareseparat und integriert möglichintegriertintegriertintegriert
LIS-Anbindunguni- und bidirektional möglichbidirektionalbidirektionalbidirektional
Reinigungsintervalle und Zeitaufwand1 x wöchentlich 20 Min.1 x wöchentlich 60 Min.tägl. 15, wöchentl. 20, monatl. 13 Min.1 x monatlich Dekontamination 20–30 Min.1 x monatlich 20 Min.
Wartungsintervalle und Zeitaufwand2 x jährlich 3 h2 x jährlich 4 hjährlich durch Techniker 4 hhalbjährlich 6 hjährlich 4 hjährlich 4 h
Kundendienst/technische Hotlinewochentags 8–17 Uhr, Notfall 17–20 Uhr, ab 17 Uhr tel. Hilfestellung8–18 Uhr; 18–23 Uhr englischdirekt von 8–18 Uhr, sonst AB und Rückrufspezielle Hotline z. Zt. im Aufbau
SonstigesDatenbanksicherung alle 2 h auf HD, täglich auf CD/RW, ext. HD, USB-Stick oder im Netzwerk, BRiCare Remote-SoftwareFernwartung über e-Connectivityregelmäßige Archivierung auf separaten Datenträgern
BESONDERHEITEN; ALLEINSTELLUNGSMERKMALE

automatische Startfunktion, kontinuierliche Proben- und Reagenzbeladung ohne Systemstop; nur 1 LIS-Schnittstelle notwendig unabhängig von Anzahl und Art der Bio-Rad Systeme; Remote-Zugang zu Software und GerätenAnsatz optional auch bei Raumtemperatur möglich; Prozess­überwachung und Fernwartung über Intellicheck®, Predictive Technology und e-Connectivity; serielle Verdünnungen automatisiert; einzelne Testzellen der Testpanels selektiv ansteuerbar; Testzellen bis zu 5 Tage auf dem System haltbar; freie Kanäle und Nutzer-definierte Tests

MTP für höchsten Durchsatz, intelligente Verschachtelung verschiedenster Tests ohne Zeitverlust;
Capture Technologie mit langer Haltbarkeit (10–12 Wochen), stabile Zellen (keine Alterung, da fixierte Zellhüllen);
ImmuLINK als Vernetzungssoftware von Geräten und Standorten (1 Schnittstelle), Fernvalidierung, unabhängiges Datenmanagement, Archivierung von Datenbank & Bilddateien auf beliebigen Datenträgern (auch Netzwerk), Fernwartung;
erfahrene Mitarbeiter in Service und Training (über zehn Jahre Zugehörigkeit)




NaCl-Ansatz bei Raumtemperatur möglich; alle Tests werden in einem Kartentyp durchgeführt; der Anwender kann eigene Protokolle erstellen
Gerät für den niedrigen bis mittleren Durchsatz; komplett neue Technologie: 6-Achsen Industrie-Roboterarm; Antikörpertitration; Reagenzkühlung 7 Tage Stabilität; optische Statusinformation durch 4-farbiges Signallicht; integrierter, manueller ArbeitsplatzGerät für den Hochdurchsatz; integriertes Backup durch: 2 unabhängige Pipettierarme, 3 Zentrifugen, 2 PC‘s; integrierter manueller Arbeitsplatz; Anwender-Training

1 Standard: AB0, Rhesusfaktor D, Rhesusmosaik, Kreuzprobe; 2 für die Bestimmung von AB0 und Rhesusfaktor D; 3 abhängig vom untersuchten Panel

Die Tabelle basiert auf Herstellerangaben und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Abkürzungen: AK = Antikörper, AK-ID = Antikörper-Differenzierung, AKS = Antikörpersuche, CAT = Column Agglutination Technique, CD = Clot Detection, CD/RW = Compact Disc/Rewrite, DAT oder DC = Direkter Coombs-Test, Ery = Erythrozyten, HD = Hard Disc, ID = Immundiffusion, LLD = Liquid Level Detection, MTP = 96er Mikrotiterplatten, MTS = 8er Mikrotiterstreifen, p = papainisiert, QK = Qualitätskontrolle, RT = Raumtemperatur

Immucor Medizinische Diagnostik GmbH

Ingrid Müller

+49 6074 8420-0

www.immucor.de

Ortho-Clinical Diagnostics GmbH

Wolfgang Stier

+49 6223 77-353

www.orthoclinical.com

Bio-Rad Laboratories GmbH

DiaMed Diagnostika Deutschland GmbH

Andrea Diestelmann

+49 151/17129834

www.bio-rad.com