Pertussis-Diagnostik gemäß den Empfehlungen europäischer Referenzzentren

Eindeutige Ergebnisse: Separater Nachweis von IgA- und IgG-Antikörpern gegen Pertussis-Toxin (PT) und Filamentöses Häm­agglutinin (FHA)

Standardisierte Resultate: Quantifizierung auf Basis einer 4-Punkt-Standardkurve (kalibriert am 1. Internationalen WHO-Standard, Angabe in IE/ml)

Zuverlässige Einzelserum-Befundung: Interpretation mittels klinisch relevanter Cut-Offs (anti-PT-IgG: 40 bzw. 100 IE/ml; anti-PT-IgA und anti-FHA-IgA/IgG: altersbezogene Grenzwerte)

Komfortabel und sicher: Effiziente Automatisierungslösungen (Durchführung, Auswertung, Archivierung)

 

 

TestsystemBestellnummer
Anti-Bordetella-pertussis-Toxin-ELISA IgA, IgGEI 2050-9601 A bzw. G
Anti-Bordetella-FHA-ELISA IgA, IgGEI 2050-9601-3 A bzw. G
Anti-Bordetella-Pertactin-ELISA IgGEI 2050-9601-4 G
Anti-Bordetella-pertussis-EUROLINE (ACT, PT, FHA) IgA, IgGDN 2050-1601 A bzw. G

 

Haftungsausschluss

Stand Januar 2015: erschienen in Trillium Diagnostik 2014, Band 12, Heft 4. Alle Inhalte und Kontaktdaten basieren auf Herstellerangaben zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Printausgabe. Die Trillium GmbH übernimmt keinerlei Haftung für die Aktualität und Richtigkeit der Firmenangaben. Bitte wenden Sie sich im Zweifel direkt an die Firmenzentrale des Herstellers. Fehler können Sie über unser Kontaktformular melden.

EUROIMMUN AG

Dr. Elke Brüsehaber

+49 451 5855-25463