Umfassende Plattform für patientennahe Tests

Das i-STAT-System bietet eine reichhaltige Auswahl an Tests für alle Bereiche der labormedizinischen Akutdiagnostik.

Die i-STAT-Kassettentechnologie vereinigt auf kleinstem Raum viele Testkomponenten, die man sonst nur in aufwendigen Labor­systemen findet. Jede Kassette enthält einen Silizium-Chip mit ausgereifter Mikrofluidik und Biosensorik für spezifische Tests.

Für die Durchführung werden nur zwei bis drei Tropfen Blut benötigt, die mit einer gebrauchsfertigen Einmalkassette direkt in das i-STAT-Handgerät eingebracht werden. Vor jedem Test führt das System automatisch alle nötigen Kontrollen durch, um die Qualität von Probe, Reagenzien und Messvorgang sicherzustellen.
Das Testspektrum umfasst neben kardialen Markern, Elektrolyten und Blutgasen viele weitere Parameter der Klinischen Chemie und Hämatologie.

 


Sichere Überwachung antikoagulierter Patienten
Für die Gerinnungsdiagnostik sind folgende drei Tests verfügbar, die jeweils aus frischem Vollblut ohne Probenvorbereitung durchgeführt werden:
• ACT1 Celite® zur Überwachung heparinisierter Patienten, zum Beispiel im Rahmen operativer Eingriffe.
•cACT1 Kaolin zur Überwachung der hochdosierten Heparin-Antikoagulation, häufig im Rahmen der kardialen Chirurgie.
• PT/INR2 zur Überwachung der oralen Antikoagulation.
Mit i-STAT hat der Kliniker alle zeitkritischen diagnostischen Informationen buchstäblich zur Hand, wo immer und wann immer er sie benötigt: Im OP und auf der Intensivstation, in der Notaufnahme und im Krankenwagen, in der Ambulanz und Arztpraxis.


1Activated Clotting Time, 2Prothrombin Time