Trillium Diagnostik

Trillium Diagnostik

Heft 3 / 2016

Interdisziplinäre Diagnostik

Adipositas und Diabetes mellitus gehörten einst als metabolische Störungen ganz klar zu den Kernkompetenzen der Labormedizin. Doch mit Lipidprofilen und Blutzuckermessungen sind heute kaum noch wissenschaftliche Meriten zu gewinnen. Höchst aktuelle Verfahren der Adipositasdiagnostik stammen dagegen aus der Radiologie, und in der Diabetesdiagnostik findet vor allem die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) im subkutanen Interstitium öffentliche Aufmerksamkeit. Die Labormedizin könnte sich aber bei der Formulierung von Leitlinien erfolgreich einbringen.

Die verschlungenen Signalwege der Adipositas

Adipositasdiagnostik: eine interdisziplinäre Aufgabe

Bestimmung des viszeralen Fettvolumens mittels MRT

Kontinuierliche Glukosemessung

Rekombinante Allergene

 

Virologie

Fortschritte der Virologie: Hepatitis C ist heilbar 

Empfehlungen für die HIV-Diagnostik

Ein Virus mit zwei Gesichtern

Systeme und Tests für die Virus­diagnostik (mit Tabelle)

 

Schwerpunkt molekulare und digitale Pathologie

Deep Learning: Künstliche Intelligenz für die Bilderkennung

Molekularpathologie und Companion Diagnostics

Liquid Biopsy erstattungsfähig

Dezentrale pathologische und molekularpathologische Diagnostik

Die Vielfalt der CDx-Methoden

Nachweis von Genfusionen mit NGS

Digitale Pathologie

Automation und IT in der Pathologie