Das GeneReader NGS-System* bringt Next Generation Sequencing in jedes Labor

Die NGS-Technologie hat in den letzten zehn Jahren – ausgehend von einigen Spitzenuniversitäten – einen weltweiten Siegeszug durch die Life-Science-Forschung angetreten; dabei wurde sie immer schneller, leistungsfähiger und preiswerter. Dennoch existieren weiterhin Barrieren, die speziell im Gesundheitssystem einer flächendeckenden Nutzung unter Routinebedingungen im Wege stehen. Dazu gehören neben den nach wie vor hohen Kosten vor allem fragmentierte Arbeitsabläufe und Probleme bei der Interpretation von NGS-Daten.
QIAGEN hat seine NGS-Strategie darauf ausgerichtet, diese Hindernisse zu überwinden.

Sample to Insight – von der Probe zum aussagekräftigen Befund
Mit dem GeneReader NGS-System ist nun die weltweit erste Komplettlösung erhältlich, mit deren Hilfe auch nicht-spezialisierte Labore aussagekräftige Ergebnisse liefern können. In Kombination mit unseren bekannten Kits zur Probenvorbereitung sorgen Instrumente, Bioinformatik-Lösungen und Verbrauchsmaterialien von QIAGEN von A bis Z für komplett integrierte Problemlösungen entlang des gesamten NGS-Workflows.
Das derzeit erhältliche Actionable Tumor Insights Panel umfasst zwölf Gene1 und erkennt bei 330 generierten Amplicons insgesamt 773 einzelne Variantenpositionen mit nachgewiesener Bedeutung bei häufigen Krebsarten, darunter Lungen-, Brust-, Eier­stock-, Darm- und Hautkrebs, die von Panels anderer Anbieter nicht vollständig erfasst werden. Noch 2016 wird QIAGEN die für NGS-Läufe einsetzbaren Probenmaterialien in Richtung Flüssig­biopsie (Liquid Biopsy) erweitern und Panels für die gezielte Analyse von Lungen-, Brust- und Ovarialkarzinomen, ganz besonders auch für BRCA-Mutationen, Einzelnukleo­tidvariationen (SNVs), Indeletionen (INDELs) und Variationen der Kopienzahl (CNVs) herausbringen. Erste Daten, die mit Flüssigbiopsien von NSCLC-Patienten erhoben wurden, sehen vielversprechend aus und zeigen eine hervorragende Sensitivität bei einem Schwellenwert von nur 1% varianter Allele.

Ausblick
Anfang Juni 2016 stellte QIAGEN auf der ASCO-Konferenz in Chicago ein Protokoll mit internen Kontrollproben für die Analyse von FFPE-Material vor. Weitere Anwendungen für die Hämatoonkologie, Pränataldiagnostik, Infektionsdiagnostik und andere Bereiche sind in Entwicklung. Die Zulassung für die Anwendung in der Routinediagnostik ist in Bearbeitung.


* Nur für wissenschaftliche Zwecke. Das QIAGEN GeneReader Workflow-System ist nicht für den klinischen Gebrauch zugelassen.
1 Das QIAGEN Actionable Insights Tumor Panel umfasst 773 variante Positionen in folgenden Genen: KRAS, NRAS, KIT, BRAF, PDGFRA, ALK, EGFR, ERBB2, PIK3CA, ERBB3, ESR1, RAF1

Anstatt einzelner Komponenten, die im Labor zusammengefügt werden müssen, bietet QIAGEN einen kompletten NGS-Workflow an.

QIAGEN Instruments AG

Dr. Antje Plaschke-Schlütter

 +41 79 832 48 83

www.qiagen.com

 

 


zurück