Sicherheit ∙ Effizienz ∙ Innovation Die automatisierte Lösung für die Pathologie

Roche Diagnostics Deutschland GmbH

VENTANA VANTAGE bildet das Rückgrat der automatisierten Gesamtlösung für die Pathologie von Roche, in die sich alle VENTANA-Systeme nahtlos integrieren lassen. Ein barcodegestütztes Tracking-System gewährleistet einen lückenlosen Informationsfluss.

VANTAGE ermöglicht ein durchgängig barcodegestütztes Tracking von Patientenproben, vielfältige Funktionen für das Qualitätsmanagement sowie umfangreiche Prozessanalysen in Echtzeit.  Der hohe Automationsgrad verbessert die Sicherheit und Qualität an jeder Arbeitsstation.

Vollautomatisches Färbesystem für IHC und ISH VENTANA BenchMark Ultra

Probenerfassung: In der Eingabemaske von VANTAGE wird jeder Patientenfall mit den zugehörigen Anforderungen einfach und sicher angelegt. Vorgedruckte Etiketten mit Fallnummern und Barcodes werden sowohl auf dem Einsendeschein als auch auf den zugehörigen Probengefäßen angebracht. Alternativ ist die direkte Datenübernahme aus dem LIS möglich. Die benötigten Kassetten werden direkt mit  Barcodes und Fallinformationen bedruckt, was Zeit spart und Fehler minimiert.
Zuschnitt: Per Barcodelesung wird die Anzahl der zu erstellenden Blöcke aufgerufen. Bevor eine Gewebeprobe in eine Kassette gelangt, werden alle Kassetten des entsprechenden Patientenfalls eingescannt. So wird eine Verwechslung von Patientenproben verhindert und sichergestellt, dass diese tatsächlich zum Patientenfall gehören. Etwaige Qualitätsmängel oder Spezialanweisungen für das Einbetten können aus einer vordefinierten Liste direkt am Touchscreen erfasst werden.
Einbettstation (Paraffinguss):
Nach dem Entwässern der Probe wird die Kassette  direkt vor dem Ausgießen eingescannt. Der einbettende Mitarbeiter wird dadurch dokumentiert und  sieht zugleich am VANTAGE-Touchscreen die beim Zuschnitt eingegebenen Spezialanweisungen.
Mikrotom (Gewebeschnitt): Nach dem Einscannen des Blocks erscheinen alle für diesen Block angeforderten Objektträger (Färbe­aufträge). Zugehörige Barcodes werden auf Knopfdruck erstellt und auf den Objektträgern angebracht. Dies spart erneut Arbeitszeit und senkt das Risiko von Fehlbeschriftungen und Falschetikettierung.
Färbung: Die vollautomatischen Färbeautomaten von Roche VENTANA Symphony (für die H&E), VENTANA BenchMark GX, XT und Ultra (für IHC und ISH) sowie VENTANA BenchMark Special Stains (für Spezial­färbungen) lassen sich nahtlos an die VANTAGE Workflow-Solution anbinden. Die für den jeweiligen Färbelauf benötigten Informationen sind in den Barcodes auf den Objektträgeretiketten enthalten. Der Färbelauf kann sofort nach dem Einlesen gestartet werden. Weitere manuelle Eingaben von Patienteninformationen und Färbeaufträgen sind nicht nötig.  Die automatische Erfassung ermöglicht eine einfache Probennachverfolgung und digitale QM-Dokumentation und -Analyse.
Befundung: Bevor die Färberesultate zur Befundung gehen, werden sie fallweise zusammengestellt und sortiert. Alle weiteren mit dem Fall in Zusammenhang stehenden Objektträger werden sofort nach dem Scannen eines Objektträgers in VANTAGE angezeigt. So erkennt man schnell und sicher, ob ein Patientenfall vollständig ist, bevor die Objektträger an den Pathologen weitergereicht werden.
Digitale Pathologie: Gefärbte Objektträger können mit dem Objektträger-Scanner VENTANA iScan HT problemlos digitalisiert und automatisch in der Bildmanagement-Software VENTANA Virtuoso zur Befundung am Bildschirm bereitgestellt werden. Vollautomatische CE/IVD-zertifizierte Bildanalysealgorithmen für das Brust-Panel (ER, PR, HER2, Ki-67, p53) unterstützen den Pathologen bei der Befundung.

VANTAGE Arbeitsstation beim Mikrotom

Haftungsausschluss

Stand März 2014: erschienen in Trillium Diagnostik 2014, Band 12, Heft 1. Alle Inhalte und Kontaktdaten basieren auf Herstellerangaben zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Printausgabe. Die Trillium GmbH übernimmt keinerlei Haftung für die Aktualität und Richtigkeit der Firmenangaben. Bitte wenden Sie sich im Zweifel direkt an die Firmenzentrale des Herstellers. Fehler können Sie über unser Kontaktformular melden.

Roche Diagnostics Deutschland GmbH

Dr. Matthias Mayer-Vorfelder

+49 621 759 3302
www.roche.de/gewebediagnostik