Abb. 3: Die Zahl der molekularen Biomarker (obere Bildhälfte) und der dagegen gerichteten Krebsmedikamente (untere Bildhälfte) hat seit dem Jahr 2000 kontinuierlich zugenommen.